Radius: Aus
Radius:
km Radius für Geoloaction setzen
Suche

Stellungnahme des Gewerbevereins zum Grundstück „Am Markt 10“ in Mömbris

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wissel,
sehr geehrte Damen und Herren des Marktgemeinderats,

wir, der Vorstand des Gewerbevereins Markt Mömbris e.V., haben als Interessensvertreter unser Ohr bei den Mömbriser Gewerbetreibenden. In vielen Gesprächen haben wir mitbekommen, dass zur geplanten Nutzung des Grundstücks Markt 10 verschiedene Vorstellungen und Meinungen kursieren. Deswegen haben wir nachgefragt, was sich die ansässigen Gewerbe vorstellen und ein Meinungsbild erstellt. Es ist uns wichtig, dass wir unsere Mitglieder ins Boot holen, gerade wenn es auch um eine finanzielle Zukunftsentwicklung unseres Marktes geht.

Wir haben schnell konkrete Antworten bekommen.

Es hat sich gezeigt, dass sich der Gewerbeverein mehrheitlich für eine öffentliche Nutzung und gegen eine reine Mietlösung ausspricht, wenn ein Mehrwert für unseren Markt Mömbris geschaffen werden soll. Der Markt 10 soll ein Platz sein, der Menschen anzieht, der Jung und Alt Lust macht, bei uns zuhause zu sein.

Wir meinen, die öffentliche Nutzung kann in vielerlei Form geschehen. Besonders können wir uns ein Kino vorstellen, wie es in Alzenau sehr erfolgreich ist. Da würden wir uns auch mit dem Casino in Aschaffenburg zusammensetzen, inwieweit da eine Zusammenarbeit möglich oder gewünscht wäre. An ein paar Abenden Blockbuster oder Kleinkunstfilme, am Nachmittag Filme für Senioren etc zu zeigen würden unseres Erachtens Menschen ansprechen. Auch Themenabende kombiniert mit den Gaststätten oder Händlern vor Ort, sind denkbar. Soweit wir wissen, lassen sich da auch öffentliche Zuschüsse generieren.

Daneben kann das Grundstück auch ein Ort sein für kulturelle Veranstaltungen und Bildungsmaßnahmen, die nicht in Konkurrenz mit dem Ivo-Zeiger-Haus stehen sollen wie Firmen-workshops oder -seminare, Ausstellungen zur Entwicklung der Ortsmitte, Künstlerausstellungen etc. Im Sommer lässt sich vielleicht ein kleines Sommerbistro betreiben. Die vhs könnte hier weitere Seminarräume anbieten, die Bibliothek könnte sich erweitern und und und.

Wir können uns auch vorstellen, die verschiedenen Vereine ins Boot zu holen, und mit ihnen zusammen zu überlegen, wie wir unseren Markt Mömbris noch attraktiver machen können.

Natürlich muss die konkrete Nutzungsform gründlich geprüft werden. Schließlich soll die Bebauung nicht nur für ein paar Jahre sondern für die nächsten Jahrzehnte erfolgen und auch wirtschaftlich interessant sein. Wir sprechen uns deswegen dafür aus, dass in der Ortsmitte ein gemeinsames, kulturelles und bürgerschaftlich-soziales Engagement gestaltet wird, und das Grundstück mindestens teilweise für die öffentliche Nutzung geplant wird.

Eine reine Wohnlösung lehnen wir ab, da wir hier keinen Mehrwert für die Belebung der Ortsmitte sehen. Und gerade die an sich sehr lobenswerte Idee der Wohnungen für soziale Schwächere oder Geflüchtete sollte sich in einem reinen Wohngebiet besser verwirklichen. Wir stellen uns auch vor, dass man sich vielleicht auch nicht besonders wohlfühlt, in der Ortsmitte auf dem Präsentierteller zu sitzen, wenn alle wissen, dass man zu den Verlierern der Gesellschaft gehört.

Wir bitten Sie, alle Möglichkeiten noch einmal auszuloten, bevor ein endgültiger Beschluss gefasst wird und zumindest in dieser Sitzung noch keinen Beschluss zu fassen. Vielleicht lassen sich ja die Vereine und die Bürger*innen mit ins Boot holen, in einer Arbeitsgruppe, mit einer Meinungsumfrage oder konkreten Nutzungsvorstellungen.

Wenn unser Anliegen gehört wird, freuen wir uns als Gewerbetreibende im Markt sehr. Wir wünschen eine gute Beratung.

Mit freundlichen Grüßen,
Kornelius Golbik, 1. Vorsitzender
im Namen des Gewerbevereins Markt Mömbris e.V.

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.